AGBs
Datenschutz
Grundlagen zur Riester-Rente
Zulagenhöhe
Förderberechtigte Personen
Eigenbeitrag
Impressum
Disclaimer
Die Riester-Leistungen im Überblick - Was bekomme ich überhaupt aus der Riester-Rente?

Sorgenfrei im Alter mit zusätzlicher Riester-Rente
Je nach Riester-Vertrag sind bei der Riester-Rente folgende Leistungen alternativ versicherbar:

Möglichkeit 1
Mit dem Eintritt in den Ruhestand bekommen Sie eine lebenslange Rente aus Ihrem Riester-Vertrag ausbezahlt. Bei Tod des Versicherten endet die Rentenzahlung.

Möglichkeit 2
Auszahlung einer lebenslangen Riester-Rente mit einer vereinbarten Renten-
garantiezeit für Hinterbliebene. D.h. Es wird vertraglich vereinbart, dass bei Tod des Versicherten die Riester-Rente weiterhin über einen vereinbarten Zeitraum (Rentengarantiezeit) an die Hinterbliebenen ausbezahlt wird.

Möglichkeit 3
Auszahlung einer lebenslangen Rente mit vereinbarter Todesfallleistung. Hier wird bei Tod des Versicherten eine Todesfallleistung an die Hinterbliebenen ausbezahlt. Bereits bezahlte Rentenleistungen an den Versicherten zu Lebzeiten, werden von der Todesfallsumme vor der Auszahlung abgezogen.

Startkapital zum Rentenbeginn
Zu Beginn Ihrer Rentenphase können Sie sich, egal welches Riester-Produkt Sie zu Beginn auserkoren haben, bis zu 30 % Ihres angesammelten Riester-Vermögens als Einmalbetrag von der Versicherungsgesellschaft ausbezahlen lassen. Das restliche Guthaben wird verrentet.

GRATIS Anbieter-Vergleich (mit Testsieger)
GRATIS Anbieter-Vergleich (mit Testsieger)

Beginn der Renten-Auszahlung
Die Auszahlung der Riester-Rente beginnt zeitgleich mit dem Eintritt in den Ruhestand und dem Beginn der Rentenzahlung aus der gesetzlichen Renten-
versicherung. Treten Sie bereits vor dem 65. Lebensjahr in den gesetzlichen Ruhestand ein, kann eine Auszahlung der Riester-Rente ebenfalls früher erfolgen, allerdings nicht vor dem 60. Lebensjahr.

Vererbungsmöglichkeiten vor Rentenbeginn
Wichtiges Entscheidungskriterium bei der Auswahl des richtigen Riester-Renten-Produkts ist häufig die Hinterbliebenenversorgung. Was passiert mit dem angesparten Guthaben, wenn der Versicherte vor dem eigentlichen Rentenbeginn verstirbt. Die Versicherungsgesellschaften regeln dies sehr unterschiedlich.
Eine förderunschädliche Übertragung des Guthabens auf den Riester-Vertrag des Ehepartners bzw. der Kinder ist in allen Fällen möglich, vorausgesetzt Sie haben Kinder bzw. einen Ehepartner mit eigenem Riester-Vertrag. Falls nicht, müssen die staatlichen Zulagen an den Staat zurückbezahlt werden und die Versicherungsgesellschaft zahlt, je nach Versicherungsbedingungen, nur die eingezahlten Beiträge oder das noch tatsächlich vorhandene Kapital an die Hinterbliebenen aus.

Die beste Riester-Rente: GRATIS Anbieter-Vergleich mit Testsieger
Die Auswahl des richtigen Versicherers ist bei der Riester-Rente entscheidend. Vergleichen Sie die einzelnen Vor- und Nachteile der Vertragsbedingungen und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Riester-Renten-Angebote.

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen, unabhängigen Riester-Vergleich an. Wir vergleichen über 140 Versicherungsgesellschaften, alle Tarife und Testsieger.

Home
Vorname:*
Name:*
Straße, Nr.:*
Plz, Ort:*
,
Geburtsdatum: (tt.mm.jjjj)*
Telefon:*(für evtl. Rückfragen)
Mail:*
Berufsgruppe:*
Ihre Daten werden garantiert nur zur Vergleichserstellung verwendet. Die
Datenschutzerklärung und die AGB's wurden gelesen und akzeptiert.
AVWL-Riester
Wir vergleichen über 80 Gesellschaften für Sie
Wir sind ausgezeichnete Riester-Experten
Lexikon
Häufige Fragen zur Riester-Rente
Steuervorteil
Für wen lohnt sich Riester ?
Beantragung der Förderung
Wohn-Riester
Leistungen der Riester-Rente
Riester-Produkte
Riester-Gratis-Vergleich